Skip to main content

Synergie im OP

Synergie im OP

Brian Bruckner, MD, ist ein Herz- und Lungentransplantations-Chirurg am Houston Methodist Hospital mit klinischen Fachkenntnissen in Herz-Thorax-, Herz-Kreislauf-und Thoraxchirurgie. 

Wenn Dr. Bruckner eine Lungenresektion durchführt, sind Blutungen nur eine seiner Sorgen. Luftleckagen sind eine der häufigsten Komplikationen nach einer Lungen-OP und können zu einem längeren Krankenhausaufenthalt führen.1 Stellen Sie sich vor, einen Ballon mit Luft zu füllen, nachdem Sie ihn eingeschnitten haben - das ist es, was Dr. Bruckner tun muss, wenn er eine Lungen-OP durchführt, meist, um einen Tumor zu entfernen. „Wenn wir eine Luftleckage entdecken, tragen wir den Progel® Versiegeler für Pleura-Luftleckagen gemäß der Gebrauchsanweisung auf den betroffenen Bereich der Lunge auf“, erklärt er. Progel® Versiegeler für Pleura-Luftleckagen ist das einzige von der FDA zugelassene Produkt, das für die intraoperative Abdichtung von sichtbaren Luftleckagen von mehr als 2 mm bei offener Lungenresektion nach Standardverschluss der Pleura visceralis verfügbar ist.  Er bildet ein starkes, flexibles Hydrogel, das am Lungengewebe haftet und eine starke Abdichtung leistet, und dann innerhalb von 30 Tagen resorbiert wird, um die natürliche Heilung zu fördern.2

Wie das AristA® AH Hämostatikum ist der Progel® Versiegeler für Pleura-Luftleckagen eine Biochirurgie-Technologie, die kürzlich von der Bard-Tochterfirma Davol erworben wurde. Diese beiden Technologien werden häufig von denselben Ärzten eingesetzt - oft während der gleichen chirurgischen Eingriffe.  Bei einem gefäßchirurgischen Eingriff in der Brust verwendet Dr. Bruckner z. B. das Arista® AH Hämostatikum als Ergänzung zur konventionellen Hämostase, um diffuse Blutungen unter Kontrolle zu bringen. Da dies möglicherweise nicht der einzige chirurgische Eingriff ist, der am Patienten durchgeführt wurde, kann es vorkommen, dass sich Dr. Bruckner gleichzeitig um Lungenadhäsionen kümmern muss. Das Entfernen der Adhäsionen führt manchmal zu einer Luftleckage, wenn das Lungengewebe oder die Pleura seziert wird. 

Die Synergie, die durch die Vereinigung dieser komplementären Technologien in einem Portfolio erreicht wird, ermöglicht es Bard, den Ärzten im Operationssaal einen Mehrwert zu bieten, indem es effiziente, bewährte Produkte zur Behandlung kritisch erkrankter Patienten bereitstellt.