Skip to main content

Nach Ihrer Behandlung der peripheren Arterienerkrankung (pAVK)


Es ist wundervoll, dass Ihre periphere Arterienerkrankung behandelt worden ist, allerdings ist es damit allein noch nicht getan. Es gibt noch so viel mehr, was Sie tun können, damit Ihre Genesung erfolgreich verläuft.  Ein Tipp: Es geht um die vielen kleinen Entscheidungen, die Sie treffen, wenn Ihr Arzt gerade nicht hinsieht.

Nach minimalinvasiven oder operativen Behandlungen

Nach dem Verfahren werden Sie genau überwacht und Sie erhalten möglicherweise Medikamente gegen Schmerzen oder Unwohlsein.  Nach dem Eingriff müssen Sie flach liegen und dürfen Ihre Knie für mehrere Stunden nicht anwinkeln.1

Je nach Art des Verfahrens, können Sie eventuell schon am selben Tag oder nach wenigen Tagen das Krankenhaus wieder verlassen.  Befolgen Sie stets die Entlassungshinweise.  Tipps und Erinnerungen für Ihre Genesung:

Implantierender Arzt:

  • Erscheinen Sie zu den geplanten Kontrollen bei Ihrem Arzt/Gesundheitsdienstleister

  • Ihr Arzt wird den Blutfluss in Ihren Beinen kontrollieren1

Genesung zuhause

  • Nehmen Sie Ihre Medikamente ein und pflegen Sie Einschnitte nach Anweisung Ihres Arztes.

  • Duschen Sie oder waschen Sie sich mit dem Schwamm. Nehmen Sie keine Vollbäder, es sei denn, diese wurden von Ihrem Arzt erlaubt.

  • Lassen Sie Klammern oder Fäden nach Anweisung Ihres Arztes entfernen.

  • Nehmen Sie viel Flüssigkeit zu sich.

  • Falls möglich, versuchen Sie jeden Tag einen etwas längeren Weg zu gehen.1

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, falls bei Ihnen irgendwelche der folgenden Symptome auftreten sollten:

  • Blutungen oder zunehmende Schmerzen, Schwellungen, Rötungen, Hitzegefühl an den Einschnittstellen

  • Fieber

  • Brustschmerzen

  • Atembeschwerden

  • Änderungen der Temperatur oder der Hautfarbe in Nähe der Behandlungsstelle

  • Wiederauftreten der Symptome1


Verweise

  1. pAVK: Was kann ich erwarten? (2013). Aus: http://loveyourlimbs.com/what-to-expect/